Aktuelles

Ilse Aigner sieht Kleiderbügel mit anderen Augen

Anlässlich ihrer Ausbildungsinitiative Sprungbrett, hat die stellvertretende Ministerpräsidentin von Bayern unser Werk in Pfaffenhofen besucht. Der Besuch hat ihr die Augen geöffnet: Kleiderbügel sind nicht mehr nur ein Alltagsgegenstand, sondern ein Stück Lebensgefühl. Denn wer MAWA kauft

  • ist anspruchsvoll und sich seines Wertes bewusst,
  • kauft Qualität und Fairness,
  • kauft Individualität und Expertise.

MAWA Kleiderbügel sind ein persönlicher Begleiter im Alltag – und Frau Aigner überprüft sofort ihren Kleiderschrank.

MAWA-Kleiderbügel auf dem Weg zur starken Marke
Der Markenverband hat MAWA als Mitglied aufgenommen.  Für uns ist das ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer starken, internationalen Marke. Für uns außerdem ganz wichtig: Der Markenverband setzt sich  intensiv für die Bekämpfung von Produktpiraterie ein. MAWA-Bügel haben einen guten Namen, deshalb werden wir immer wieder im großen Stil kopiert. Die schlechte Qualität sind für die Kunden ein echtes Problem. Außerdem verwenden diese Produktpiraten in der Regel Schwermetalle und andere Giftstoffe, die keinesfalls in den Kleiderschrank gehören. Deshalb – achten Sie beim Kauf auf das Original!

Die Designergarderobe – made by Holzkleiderbügeln
Jens Hübschen und Patricia Morgenthaler zeigen in der Sendung „Tee oder Kaffee“ wie man eine „Designergarderobe“ mit dem angesagten Hirschgeweih bastelt. Grundlage sind ganz klassische Holzkleiderbügel. Wichtig sind stabile und drehbare Haken. Wir empfehlen den MAWA Business.

Wenn Sie weitere Ideen haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an info@mawa.de. Wir unterstützen Sie gerne.

 

Manuel Neuer bedankt sich bei MAWA

Unser Nationaltorwart Manuel Neuer bedankt sich für unser Deutschland-Set – MAWA-Kleiderbügel in den Farben Schwarz-Rot-Gold, die wir unseren Nationalspielern geschickt haben. So bleiben die Trikots für das nächste Tor in Form.

Gerne weisen wir an dieser Stelle auch auf die Manuel Neuer Kids Foundation hin und das Kids-Haus-Projekt. Diese Einrichtung bietet benachteiligten Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren, Mahlzeiten, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung. Die Bauarbeiten in der Heimatstadt Manuel Neuers, in Buer, haben bereits begonnen.

Die MAWA-Bügel finden Sie auch in unserem Shop in den Farben schwarz und silber: den MAWA Silhouette light 42/FTU und Silhouette light 42/FT – perfekt für Trikots und Trainingsanzüge und Trainingshosen. 

 

MAWA-Kleiderbügel – Japanisch mit englischen Untertiteln
Hier zeigt der japanische Verkäufer sehr anschaulich die Vorteile von MAWA-Bügeln. Oberteilbügel mit Antirutscheffekt verhindern ein Abrutschen der Kleidung und vermeiden Knitterfalten. Mit den schmalen Metallbügeln von MAWA sparen Sie außerdem viel Platz im Kleiderschrank. Ganz begeistert ist der Verkäufer von den Klemmbügeln, die mindestens zwei Hosen oder drei Sommerröcke halten. 


Auch Chinesen schätzen MAWA Kleiderbügel 
Seit über 60 Jahren produziert das mittelständische Unternehmen in Pfaffenhofen an der Ilm Kleiderbügel. Im Bayerischen Fernsehen erzählt die Geschäftsführerin der MAWA GmbH von der wechselvollen Geschichte, davon wie sich „made in Germany“ auch in China durchsetzt und welch hohe Bedeutung Qualität und lange Funktionsfähigkeit beim Verbraucher haben.


USA – MAWA Kleiderbügel im Test 
In den Vereinigten Staaten wird alles getestet – auch Kleiderbügel. Eine bekannte Haushaltswaren-Testseite, thesweethome.com, hat zunächst einmal festgelegt, was die wichtigsten Kriterien für einen guten Kleiderbügel sind: „Gute Kleiderbügel werten den Kleiderschrank auf. Sie lassen die Garderobe länger gut aussehen, sind außerdem vielseitig, unterstützen die Form der Kleidung und sind robust.“ Beim MAWA-Bodyform, geeignet für Anzüge, Jacken, Hosen und Vieles mehr geraten die amerikanischen Tester geradezu ins Schwärmen. 
http://thesweethome.com/reviews/best-hangers/


MAWA Kleiderbügel kommen nicht von der Stange
Mit diesen Worten hat der Laudator die MAWA GmbH als Finalisten beim großen Preis des Deutschen Mittelstands vorgestellt. Bei der Gala wurde besonders gewürdigt, dass die MAWA aus einem Allerweltsartikel – Kleiderbügel – ein Markenprodukt gemacht hat, Made in Germany. Preiswürdig fanden die Juroren außerdem, dass das mittelständische Unternehmen seine Mitarbeiter beständig weiterqualifiziert und die Auszubildenden in der Produktion in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden. Honoriert hat die Jury das Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt – die MAWA zeichnet ihre Produkte mit dem Umweltsiegel ECOfriendly aus. Und MAWA verspricht: wir machen weiter so.